hexenbesen
 



hexenbesen
  Startseite
    Nähen
    Angst
    Stricken
    Nadelbinden
    Spinnen
    Allgemein
    Häckeln
    Filzen
    Wollschaf
  Über...
  Archiv
  Angst
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Meine Fotos
   Minima
   Beyenburgerin
   spinntantchen
   Anaj
   avhaline
   Blauer Schwan
   angela
   hexenkueche
   Mamaspinnt
   nadelundfaden
   Hexengetier
   nadelmasche
   seifenwolle
   wollstube
   Pitty
   wolltrunken
   Zizi's Blog
   Deutschsprachige Strickblogs
   Handarbeitsfrauen


[Vor] [ZurÃ?Æ?Ã?â??Ã?â??Ã?¼ck]
[Liste] [Zufall]
Powered by RingSurf!

I am a
Lily

What Flower
Are You?



http://myblog.de/hexenbesen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wollschaf

Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 16/2006

Das Wollschaf hofft, das ihr schöne Ostertage verbracht habt und hier kommt als Osterei eine interessante Frage von Irene :
Für welche Zielgruppe strickst Du am liebsten und warum?Ist es:
a) für die Familie
b) für Arbeitskollegen und Bekannte
c) für Basare, Tombolas, etc.
d) für Dich selbst.

Für meine Liebsten stricke ich sehr gerne,da sehe ich das Ergebniss immer auf zwei Beinen.
Bekannte lassen sich gerne etwas von mir zaubern und ich mache ihnen die Freude.
Basar oder ähnliches hat sich noch nie ergeben,würde ich aber jederzeit machen.
Für mich stricke ich auch gerne,es trägt zum Selbstbewußtsein bei,außer der Klaralund vielleicht.
18.4.06 10:23


Werbung


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 15/2006

Wann hast Du mit dem Stricken angefangen? Und warum?

Ich habe mir mit neun stricken von meiner Mutter beibringen lassen.Kurz vorher habe ich in der Schule ein kleines Bild gestickt und war total begeistert davon.Meine Mutter strickte ständig also wollte ich das auch lernen.
11.4.06 06:45


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 14/2006

Ganz oft muss ich bei der Hausarbeit ans Stricken denken. Ich lasse dann schon mal Fünfe gerade sein und setze mich aufs Sofa zum Stricken. Kommt das bei Euch vor? Oder ist Euch Eure Hausarbeit wichtiger?
Danke .Regina

Hausarbeit ist wichtig aber bei mir kommt es auch vor das ich mal etwas für ein paar Minuten liegen lasse um eben die Nadeln zu wetzen.Nach Kaffe und Pc am Morgen stricke ich generell einige Runden um wach zu werden.Das gehört zum Ritual
4.4.06 08:01


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 13/2006

Wo ist Deine Schmerzgrenze bei den Wollpreisen? Was bist Du bereit für Rohmaterial zu bezahlen? Und wie sieht es bei den Preisen für Strickbücher aus - gibt es da auch eine Schmerzgrenze für Dich???

Wolle brauche ich mir zur Zeit keine kaufen,da ich letzlich bei E-bay voll zugeschlagen habe und eh Jäger und Sammler bin.Aber so bis zu 10 Euro das Knäul Sockenwolle mache ich auch.Klasse statt Masse.Rohwmaterial kaufe ich bei einer lieben Frau da kosten mich 100g 1,60 Euro und das finde ich okay.Bücher habe ich meißt geschenkt bekommen,würde aber für ein gutes Buch auch bis zu 50 Euro bezahlen.Habe ich das wirklich geschrieben?Ich lese allgemein gerne und schaue da nicht immer so auf den Preis,schon garnicht wenn ich ein Buch unbedingt haben möchte.
28.3.06 06:49


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 12/2006

In den Strickanleitungen heißt es immer, das die Teile gespannt werden sollen. Macht ihr das auch immer und wenn ja, worauf spannt ihr die Strickteile??? Vor allen Dingen was macht ihr bei großen Teilen, die vielleicht nicht mehr auf ein Gartenstuhlkissen passen?
Bis jetzt habe ich erst ein Teil spannen müßen.das habe ich noch auf einem Gartenstuhlkissen gemacht.Danach ist mir aber die Erleuchtung gekommen.Ich habe mir Rahmen zum Kräutertrocknen gebastelt und darauf müßte es eigentlich auch mit dem spannen klappen.Ansonsten hat bestimmt eine von euch eine Idee
21.3.06 09:05


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung